Wie wirkt sich IoT auf Anwendungen in der Landwirtschaft aus?

in RFID-News, RFID-Tutorials on . 0 Comments

Die Weltbevölkerung wird bis zum Jahr 2050 auf 9,6 Milliarden Menschen anwachsen. Um diese große Bevölkerung zu ernähren, muss die Landwirtschaft das IoT nutzen. Gegen die Herausforderungen wie extreme Witterungsbedingungen und steigende Klimaveränderungen sowie Umweltauswirkungen durch intensive Anbaumethoden muss die Nachfrage nach mehr Nahrungsmitteln befriedigt werden.


Also, was ist intelligente Landwirtschaft? Smart Farming ist ein kapitalintensives und hochtechnologisches System, um Nahrungsmittel für die Massen sauber und nachhaltig zu produzieren. Es ist die Anwendung moderner IKT (Informations- und Kommunikationstechnologien) in der Landwirtschaft.


Im IoT-basierten Smart Farming wird ein System zur Überwachung des Erntefeldes mit Hilfe von Sensoren (Licht, Feuchtigkeit, Temperatur, Bodenfeuchte, etc.) und zur Automatisierung des Bewässerungssystems aufgebaut. Die Landwirte können die Feldbedingungen von überall aus überwachen. IoT-basierte intelligente Landwirtschaft ist im Vergleich zum konventionellen Ansatz sehr effizient.


Präzisionslandwirtschaft

Precision Farming, auch bekannt als Präzisionslandwirtschaft, kann als alles angesehen werden, was die landwirtschaftliche Praxis kontrollierter und genauer macht, wenn es um die Aufzucht von Nutztieren und den Anbau von Feldfrüchten geht. In diesem Ansatz des Farmmanagements ist eine Schlüsselkomponente der Einsatz von IT und verschiedenen Elementen wie Sensoren, Steuerungssystemen, Robotik, autonomen Fahrzeugen, automatisierter Hardware, Technologie mit variabler Rate und so weiter.


Die Übernahme des Zugangs zu Hochgeschwindigkeits-Internet, mobilen Geräten und zuverlässigen, kostengünstigen Satelliten (für Bilder und Positionierung) durch den Hersteller sind einige Schlüsseltechnologien, die den Trend der Präzisionslandwirtschaft kennzeichnen.


Die Bodenfeuchte-Sondentechnologie bietet vollständige saisonale Unterstützung für die lokale Agronomie und Empfehlungen zur Optimierung der Wassernutzungseffizienz. Der virtuelle Optimierer PRO kombiniert verschiedene Technologien für das Wassermanagement in einem zentralen, Cloud-basierten und leistungsstarken Ort, der für Berater und Züchter konzipiert wurde, um die Vorzüge der Präzisionsbewässerung über eine vereinfachte Schnittstelle zu nutzen.


Landwirtschaftliche Drohnen

Die Technologie hat sich im Laufe der Zeit verändert und landwirtschaftliche Drohnen sind ein sehr gutes Beispiel dafür. Heute ist die Landwirtschaft eine der wichtigsten Industrien, um Drohnen einzubauen. Drohnen werden in der Landwirtschaft eingesetzt, um verschiedene landwirtschaftliche Praktiken zu verbessern. Die Methoden, mit denen Boden- und Flugdrohnen in der Landwirtschaft eingesetzt werden, sind Pflanzengesundheitsbeurteilung, Bewässerung, Ernteüberwachung, Pflanzenschutz, Pflanzen sowie Boden- und Feldanalysen.


Die Hauptvorteile des Einsatzes von Drohnen sind die Bildgebung der Pflanzengesundheit, integrierte GIS-Kartierung, Benutzerfreundlichkeit, Zeitersparnis und das Potenzial, Erträge zu steigern. Mit Strategie und Planung basierend auf Echtzeit-Datensammlung und -verarbeitung wird die Drohnentechnologie eine High-Tech-Verjüngungskur für die Landwirtschaftsindustrie bieten.


Aus den Drohendaten können wir Einsichten in Bezug auf Pflanzengesundheitsindizes, Pflanzenzählung und Ertragsprognose, Pflanzenhöhenmessung, Überdachungs-Kartierung, Feldwasser-Ponsing-Kartierung, Erkundungsberichte, Haldenmessung, Chlorophyllmessung, Stickstoffgehalt in Weizen, Entwässerungskartierung, Unkrautdruck Mapping, und so weiter.


Die Drohne sammelt während des Fluges multispektrale, thermische und visuelle Bilder und landet dann am selben Ort, an dem sie gestartet ist.


Intelligente Gewächshäuser

Die Gewächshauskultur ist eine Methode, mit der der Ertrag von Gemüse, Obst, Nutzpflanzen usw. gesteigert werden kann. Gewächshäuser kontrollieren die Umweltparameter durch manuelle Eingriffe oder einen proportionalen Kontrollmechanismus. Da manuelle Eingriffe zu Produktionsverlust, Energieverlust und Arbeitskosten führen, sind diese Methoden weniger effektiv. Ein intelligentes Gewächshaus kann mit Hilfe von IoT entworfen werden; Dieses Design überwacht und kontrolliert das Klima auf intelligente Weise und macht manuelle Eingriffe überflüssig.


Um die Umwelt in einem intelligenten Gewächshaus zu kontrollieren, werden verschiedene Sensoren verwendet, die die Umweltparameter je nach Anlagenanforderung messen. Wir können einen Cloud-Server für den Remote-Zugriff auf das System erstellen, wenn es mit IoT verbunden ist.


Dies macht eine ständige manuelle Überwachung überflüssig. Innerhalb des Gewächshauses ermöglicht der Cloud-Server auch die Datenverarbeitung und wendet eine Kontrollmaßnahme an. Dieses Design bietet den Landwirten kostengünstige und optimale Lösungen mit minimalen manuellen Eingriffen.


Fazit

Die IoT-Anwendungen in der Landwirtschaft ermöglichen es Viehzüchtern und Landwirten, aussagekräftige Daten zu sammeln. Großgrundbesitzer und Kleinbauern müssen das Potenzial des IoT-Marktes für die Landwirtschaft verstehen, indem sie intelligente Technologien installieren, um die Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltigkeit ihrer Produktion zu steigern. Die Nachfrage nach wachsender Bevölkerung kann erfolgreich gedeckt werden, wenn sowohl Viehzüchter als auch Kleinbauern erfolgreich landwirtschaftliche IoT-Lösungen umsetzen.


Last update: May 22, 2018

Comments

Leave a Comment

Leave a Reply